OM MANI PADME HUM

OM MANI PADME HUM
DAMODAR KUNDA TREKKING AUGUST 2008
Pokhara - Muktinath - Mustang - Damodar Kunda
OM MANI PEME HUNG
Full Moon Day Festival 16th August 2008 at Damodar Kunda (4890m)

Trekking im legendären Königreich Mustang/ Nepal

- Rudraksha - Die Tränen von Lord Shiva -


"Rudra" ist ein Name von Lord Shiva und "Aksha" bedeutet Tränen.

Lord Shiva mit RudrakshasDas Wort Rudraksha hat seinen etymologischen Ursprung in den zwei Sanskrit Wörtern "Rudra" und "Aksha", die Lord Shiva und Tränen bedeuten.
Laut "Shiva Purana" versank Shiva einst in tiefe Meditation für das Wohlergehen aller Lebewesen. Als er erwachte, öffnete er seine Augen und Tränen fielen auf die Erde. Diese Tränen nahmen die Form von Samen an, die später zum Rudraksha Baum wurden. Rudraksha bedeutet deshalb 'Shivas Träne'. Die trockenen Samenkapseln vom Rudraksha Baum formen die Rudraksha-"Perlen", die als Rosenkranz verwendet und auch als Kette getragen werden.

Lord Shiva wird immer dargestellt mit Rosenkränzen von Rudraksha auf seinem Kopf, seinen Armen und Händen. So entstand die religiöse und spirituelle Bedeutung von Rudraksha. Darüber wird in den Schriften gesagt, dass die Saat von Rudraksha die Geheimnisse der gesamten Evolution des Kosmos in sich beinhaltet. Die Weisen und Yogis im Himalaya, die entsprechend des ewigen Naturgesetzes von Sanatana Dharma leben, haben die Rudraksha schon immer für ein furchtloses Leben auf ihrem Pfad zur spirituellen Erleuchtung und Befreiung getragen.

Verehrer des Herrn Shiva, tragen die Rudraksha immer als Rosenkränze, die auch für Meditation verwendet werden; sie hilft, gute Gesundheit zu bewahren, Selbstermächtigung und ein furchtloses Leben zu gewinnen. Rudraksha sind für ihren göttlichen Schutz bekannt und werden auf dem Körper einzeln oder als Ketten (Mala) getragen.

rudraksha seedBotanisch ist der heilige Rudraksha-Baum als 'Elaeocarpus ganitrus Roxb' bekannt und gehört zur Familie der Tiliaceae, ein grosser immergrüner, breitblättriger Baum mit einer weiten Krone. Sein Lebensraum geht von Meereshöhe bis zu 2,000 Meter. Geographisch wächst er natürlich und üppig in tropischen und subtropischen Gebieten. Die Bäume werden 15 bis 60 Meter hoch. Er wächst schnell und trägt Samen/Früchte innerhalb von sieben Jahren. Diese Bäume kommen reichlich in Nepal, auf den Himalayahängen und auch in Teilen von Indien, Indonesien und Malaysien vor. Ihr englischer Name ist Utrasum Bead Tree. In Indonesien wird der Rudrakshabaum Ganitri-Baum oder Jenitri-Baum genannt. Etwa 70% der Rudrakshabäume findet man in Indonesien, 25% in Nepal und 5% in Indien.

Rudraksha-"Perlen" sind das Saatgut, gewonnen aus der Frucht des Rudrakshabaumes. Diese "Samenkapseln" werden von einer äusseren Hülle bedeckt, die bei voller Reife blau ist, deshalb nennt man sie auch "blueberry bead". Das süsse, essbare Fruchtfleisch kann auch für Behandlung von verschiedenen Krankheiten verwendet werden. Man legt die Frucht für ein paar Tage ins Wasser, dann wird die Rudraksha nach dem Abschälen des Fruchtfleisches herausgenommen und abgebürstet.

Die Samenkapsel hat eine raue Oberfläche, die von durchlaufenden Linien in Segmente geteilt wird. Diese formen die Gesichter (Mukhi) der Rudraksha. Die Anzahl der möglichen Gesichter geht von 1 bis 38. Die Meisten der "Perlen" haben 5 oder 6 Gesichter. Andere sind selten.

Rudraksha ist ein wertvolles Geschenk der Natur an die Menschheit. Die meisten "Perlen" haben ein natürliches Loch durch das Zentrum, als ob die Natur beabsichtigte hätte, dass man die Rudraksha dazu verwendet, eine aufgefädelte Kette zu schaffen. Solche Rudraksha mit Loch werden als besonders glücksverheissend angesehen. Rudraksha soll die Verbindung zwischen Erde und Himmel, zwischen Mensch und Gott, symbolisieren. Daher ist Rudraksha das Objekt grosser Verehrung und auch eine Quelle, um Selbstverwirklichung zu erreichen.

Jede Samenkapsel hat 1 bis 38 senkrechte Linien, die an ihrer Oberfläche entlanglaufen, wie die Längengrade auf einem Globus. Diese Linien formen die mukhi (Gesichter) und sind natürliche Formungen. Mit nur einer senkrechten Linie sind sie als eka-mukhi (eine Facette) bekannt, das ist sehr selten, jene mit zwei Linien sind dvi-mukhi (zwei Facetten) usw. Jede "Perle" hat eine bestimmte Wirkung auf ihren Träger, je nach der Anzahl der mukhi. Jede, der vielen Arten von Rudraksha hat eine regierende Gottheit und bestimmte Kräfte und Eigenschaften.

Die Vedischen Schriften beschreiben, die Rudraksha besitzt mystische und göttliche Eigenschaften und kann die negativen Auswirkungen von Planeten in hohem Masse annullieren. Sie bietet dem Träger Schutz. Keine andere "Perle" ist so glücksversprechend und mächtig wie eine Rudraksha.

Rudreksha BeadsDie einzigartigen Eigenschaften und göttlichen Kräfte der Rudraksha sind in authentischen Shastras (Schriften) wie Rudraksha Jabala Upanishad, Padma Purana, Shiva Purana, Devi Purana und Bhagavat Purana beschrieben. Der Gewinn dieser wundersamen "Perle" strömt seit undenklichen Zeiten zu ihren Benutzern/Trägern. Rudraksha ist die mächtigste und ehrfurchtgebietendste "Perle", die jemals ihrem Träger Schutz geboten hat. Sie kann helfen, alles zu erreichen, was man will - ein gesunder Verstand, Leib und Seele, ein wohlhabendes Leben, von dem soviele träumen und nur wenige es erreichen, und eine glückliche Seele.

Rudraksha kommt in vielen Grössen und Facetten, die auch "mukhi" genannt werden, was bedeutet: "die Ritzen oder Furchen oder Gesichter auf der Oberfläche". Den Vedischen Schriften zufolge, sind es bis zu 38 mukhi oder Gesichter, die auf Rudraksha gefunden werden, aber Rudraksha von 1 bis 14 mukhi sind am häufigsten erhältlich. 95% aller gefundenen Rudraksha sind pancha-mukhi (mit 5 Gesichtern). Sie ist sehr hart und widerstandsfähig und kann problemlos stundenlang in heissem Wasser gekocht werden. Diese Prozedur wird manchmal verwendet um seltene und teure Rudrakshas zu testen, bevor man sie kauft. Um ihre Echtheit und die Anzahl der Mukhis zu verifizieren, kann mach auch ein Röntgenfoto anfertigen. Es gibt viele Tricks, wie man eine seltene Rudraksha vorgaukelt.

Jede mukhi-Rudraksha hat einzigartige Eigenschaften und erbringt verschiedenen wissenschaftlichen, medizinischen und spirituellen Nutzen. Rudraksha kommt in vier Grund-Farbnuancen: Weiss, Rot, Braun und Schwarz. Die verschiedenen Farben beziehen sich auf die vier Gesellschaftsklassen der vedischen Sozialordnung von Varna-Ashrama Dharma.
Weiss = für brahmana, rot = für kshatriya, braun = für vaisya, schwarz = für shudra.


Der Rudraksha Baum - seine Früchte und Samen

Rudraksha Tree   Rudraksha
Rudraksha Tree    Rudraksha Tree

3 mukhi from Java
3 mukhi from Indonesia
7 mukhi from Java
7 mukhi from Indonesia
14 mukhi from Java
14 mukhi from Indonesia
Each compartment (mukhi) carries a tiny seed.
3 mukhi from Nepal
3 mukhi from Nepal
7 mukhi from Nepal
7 mukhi from Nepal
9 mukhi from Nepal
9 mukhi from Nepal

Während auf jeweiligen Internetseiten und in Büchern behauptet wird, Rudraksha soll in Ländern wie Indien (Assam), Indonesien, und vielen anderen Ländern produziert werden, so ist das nicht ganz korrekt:

In Nepal produzierte "Perlen" werden "Rudrakshas" genannt.
Sie haben klare Linien (mukhi) mit natürlichem Loch, runde bis ovale Form und jedes "Gesicht" beinhaltet einen winzigen Samen. Sie variiert von eins bis neunundzwanzig mukhi. Heutzutage findet man keine höhere mukhi-Anzahl mehr. Die Grösse ist allgemein mehr als 15 mm.

In Indien produzierte "Perlen" werden "Bhadrakshas" genannt.
Sie sehen aus wie nepalesische Rudraksha, aber die Oberfläche ist etwas glatter, mit irgendeinem Design überall auf der Oberfläche. Sie hat kein natürliches Loch und menschliche Bohrung ist erforderlich um die "Perlen" auf einer Mala (Kette) zu Tragen.

In Indonesien produzierte Perlen werden "Indrakshas" genannt.
Sie hat eine sehr kleine Grösse und keine klaren mukhi. Die Linien sind nur ansatzweise, ohne markante Rillen und ohne tiefe Furchen. Kein natürliches Loch und im Allgemeinen sind die "Gesichter" nicht so eindeutig sichtbar.


Hier eine kleine Auswahl aus der unendlichen Vielfalt
:


eka-mukhi ( Ein Gesicht) Rudraksha:
Diese Rudraksha ist Shiva selbst, sie segnet mit den Früchten von Erlösung und Befreiung. Nur ein Blick darauf befreit von den schlimmsten Sünden (z.B. brahma-hatya, das Töten eines Brahmanas).
Von dieser Rudraksha wird erachtet, dass sie der König alles Rudraksha' ist, und stellt reines Bewusstsein dar. Sie verbessert die Konzentration und geistige Verfassung des Trägers. Im Allgemeinen kommt sie in der Form der Cashewnuss oder des Halbmonds vor. Eine schöne runde Eka-Mukhi ist sehr sehr selten. Der Träger bekommt beides, Luxus und Moksha (Befreiung). Er führt ein königliches Leben und geniesst alle Wohltaten, und bleibt trotzdem unangehaftet. Ansehen in der Gesellschaft und finanzieller Status sowie positive weltliche Perspektiven bekommt man vom Tragen dieser Rudraksha.

Symbol von: Lord Shiva
Dominanter Planet: Sonne
Mantras: Om Namah Shivaya, Om Hrim Namaha
Empfohlen für: Kopfschmerzen, Herzkrankheit, Blutdruck und rechterAugenfehler.

dvi-mukhi (Zwei Gesichter) Rudraksha:
Dies ist die Form von Devdeveshwar und symbolisiert die Vereinigung von Shiva und Parvati, besser bekannt als Ardhnareshwar. Sie beherbergt immense mystische Kraft. Vedische, heilige Schriften bestärken den Glauben, dass diese zwei-mukhi Rudraksha die ganze Evolution des Kosmos beinhaltet, und ist somit eine spezielle Segnung an die Menschheit. Zwei natürliche Linien sind die Schlüsselidentifikation. Sie kommen in ovaler Form. Die Verwendung von dieser Rudraksha, auf einer roten Schnur befestigt, aktiviert ihre immense Kraft, und man bekommt den maximalen Nutzen. Jene, die sie tragen, haben immensen Ruhm, Vertrauenswürdigkeit und Hingabe. Sie wirkt sich gut auf das Eheleben von einem Paar aus. Gut für geistigen Frieden und Schwangerschaft.

Symbol von: Ardhanareshwara
Dominanter Planet: Mond
Mantra: Om Shiva Shakti Namaha
Empfohlen für: Linker Augenfehler, Krankheiten von Herz, Lunge, Gehirn, Niere und Darm.

tri-mukhi (Drei Gesichter) Rudraksha:
Diese Rudraksha mit drei Gesichtern ist das Symbol der drei Gottheiten d.h. (Brahma, Vishnu und Mahesha) und ist mächtig wie das Feuer. Die Person, die dieses Rudraksha trägt, holt sich die Segnungen von den drei Göttern (Devas), begleitet von den drei Kräften, manifestiert als der Feuergott Agni. Das Waldfeuer verschlingt alles und bleibt doch immer rein, der Träger wird auch befreit von den Sünden und Fehlern seines Lebens und kehrt zurück zur Reinheit, wenn so gesegnet. Die Sünden seiner letzten, vergangenen Geburten werden von dem, der sie trägt, verbrannt. So wie das Feuer Brennstoff verbrennt.
Sein Verstand und seine Seele werden gereinigt. Er wird nicht von Krankheit, Elend und Trauer übermannt. Diese Rudraksha liefert die Früchte von sadhana (Spiritualität) direkt. Sämtliche Allgemeinbildung wird durch ihre Wirkung ausgezeichnet. Der Träger hat Erfolg bei all seinen Arbeiten.

Symbol von: Agni, Feuergott
Dominanter Planet: Mars
Mantras: Om Klim Namah, Om Namah Shivaya
Empfohlen für: Blutfehler, Seuchen, Pocken, Verdauungsprobleme, Blutdruck, Schwäche, gestörter Menstruationszyklus, plötzlicher Schwangerschaftsabbruch und Geschwüre.

chatur-mukhi (Vier Gesichter) Rudraksha:
Symbolisiert Lord Brahma (Gott der Schöpfung) und wird als das Symbol von Chaturanan (der mit den vier Gesichtern/Köpfen) verehrt. Der Träger von dieser Rudraksha gewinnt die vier Ziele des menschlichen Lebens, genannt 'dharma-artha- kama-moksha' d.h. religiöse Tugend- Reichtum -sinnliches Vergnügen und Befreiung.
Optisch sind die vier teilenden Linien gleich voneinander entfernt. Sie bezeichnen die vier Aspekte Brahmas zum Menschen: ewige Suche nach Wissen, Bedeutung, Tat/Schicksal und Freiheit.
Sie steigert Vertrauen und spirituelle Kraft und ist gut für Meditation und Yoga. Wenn sie eine Person auf Hals oder auf Arm trägt, kann diese Person enormen Nutzen erlangen.

Symbol von: Brahma
Dominanter Planet: Merkur
Mantra: Om Hrim Namah
Empfohlen für: Geisteskrankheit, Lähmung, Arthritis, Gelbfieber und Nasenkrankheit.

pancha-mukhi (Fünf Gesichter) Rudraksha:
Repräsentiert die Form von Shiva, als 'kala-agni rudra' bekannt. Symbolisiert Pancheswar oder Panchmukhi Shiva. Sie wird auch mit den Fünf Pandavas und den Fünf Elementen in Verbindung gebracht: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Fünfmukhi Rudraksha kontrolliert die fünf Elemente im Körper des Trägers, vernichtet deshalb alle Krankheiten verbunden mit diesen Elementen. Diese Rudraksha gibt allen Befreiung und erfüllt alle Wünsche.
Trägt man eine Kette von kleinen Fünfmukhi oder legt man sie ins Trinkwasser, ist das hochwirksam gegen Herzkrankheiten, Bluthochdruck oder mentales Ungleichgewicht.
Fünfmukhi Rudraksha ist gleich vielversprechend und geeignet für Sadhus (heilige Asketen) und Grihastas (Familienvorstand). Sie gibt auch ein friedliches und langes Leben und hilft Wohlstand zu erlangen. Der Träger von dieser Rudraksha gewinnt Gesundheit und Frieden.

Symbol von: Shiva als Kala-Agni Rudra. (Herr über Zeit und Feuer)
Dominanter Planet: Jupiter
Mantra: Om Hrim Namah
Empfohlen für: Knochenmark, Leber, Nieren, Füsse, Oberschenkel, Ohren, Fettleibigkeit und Diabetes.

shat-mukhi (Sechs Gesichter) Rudraksha:
Wird sehr geschätzt von Karttikeya (Shivas zweitem Sohn) und ist die Quelle seiner Energie. Diese Rudraksha soll auf der rechten Hand getragen werden. Sogar Parvati hat die sechsmukhi Rudraksha mit ihren ewigen Segnungen beehrt. Sie gibt Lernfähigkeit, Weisheit und Wissen, steigert Vertrauen und Willenskraft und hilft Brahmacharya (Zölibat) durchzuführen. Ausserdem rettet sie uns vor weltlicher Trauer.
Diese Art Rudraksha zu tragen, hilft uns, Kontrolle über Ärger, Gier und unreine Gedanken zu haben. Sie verbessert Konzentration, geistige Schärfe, Willenskraft, sexuelle Harmonie, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Persönlichkeit. Sie segnet den Träger mit dem Schlüssel zu Erfolg, Herrlichkeit, Ruhm, physische Stärke, Luxus, Weisheit, Reichtum, Namen, Kraft, glückseliges Eheleben, Familienharmonie, charismatische Persönlichkeit, Wohlstand, gute Berufsaussicht und positive Perspektiven im Leben.

Symbol von: Kartikeya
Dominanter Planet: Venus (Shukra).
Mantra: Om Hrim Hum Namaha
Empfohlen für: Augen, Fortpflanzungsorgane, Harntrakt, Prostata, Mund und Rachen.

sapta-mukhi (Sieben Gesichter) Rudraksha:
Diese Rudraksha stellt die Göttin Mahalakshmi (die Göttin des Reichtum) dar. Die Göttin schüttet eine Menge Reichtum aus, wenn angerufen. Es wird gesagt, dass diese nicht auf dem Körper getragen werden soll, aber stattdessen in die Geldkassette kommt. Sie befreit von Armut und Elend. Sieben mukhi Rudraksha zu tragen, bringt Erfolg, Anerkennung & Ruhm und eine schillernde Persönlichkeit.
Diese Rudraksha wird auch allgemein als Anang Shiva oder Anangswarup bekannt und wird mit Kamadeva (Gott der Liebe/Lust) in Verbindung gebracht. Es wird normalerweise empfunden, dass jene, die sieben mukhi tragen, sehr attraktiv in ihrem Kreise sind. Sie hilft auch, anziehend zu wirken.
Nach Padma-Purana, die sieben göttlichen Schlangen, die Saptanagas, leben in den sieben Gesichtern der siebenmukhi Rudraksha, nämlich: Vasuki, Takshaka, Karkotaka, Padmaka, Sankhapala, Gulika, Kaliya. Lord Shankar (Shiva) wird vom Träger der siebenmukhi Rudraksha erfreut, in derselben Weise, wie er von Nagaraja (Gott der Schlangen) erfreut wird.

Symbol von: Mahalakshmi
Dominanter Planet: Saturn (Shani.)
Mantras: Om Maha Lakshmi Namah, Om Hum Namah
Empfohlen für: Schwäche, Kolik-Schmerz, Schmerzen in Knochen und Muskeln, Lähmung, langwierige Krankheit, Impotenz, Sorgen und Hoffnungslosigkeit.

ashta-mukhi (Acht Gesichter) Rudraksha:
Acht-gesichtige Rudraksha ist die Form von Asthamurthi Bhairav und stellt Ganesha dar, der Gott von Wohlstand und Glück (Shivas erster Sohn). Diese Rudraksha zeigt acht Linien auf der Oberfläche. Sie hilft wirksam beim Beginn eines Unterfanges oder eines Projekts oder bei frommen Aktivitäten oder sogar beim Neustart eines verlustreichen Unterfangens. Gut für das Geschäft & Wohlstand. Sie ist mit zahlreichen Gewinnen verbunden, die zu physischem, geistigem und spirituellem Wohl führen. Sie beeinflusst die Verbreitung ihres Namens im Ausland und birgt die gewinnbringende Macht in sich. Es wird auch geglaubt, dass sie Reichtum von unvorhergesehenen Quellen bringt, und bringt auch Wohlstand im Geschäft. Sie hält einen fern von unvorhersehbaren Unfällen,von Unglück, Hindernissen und Elend. Sie wird Frieden ins Familienleben bringen und ist gut für das Beginnen jeglicher Aktivität in gutem Glauben.

Symbol von: Lord Ganesha
Dominanter Planet: Rahu (nördl. Mondknoten)
Mantra: Om Ganeshaya Namah,
Empfohlen für: Lunge, Füsse, Haut und Augenirritationen, Hydrocele.

nava-mukhi (Neun Gesichter) Rudraksha:
Rudraksha mit neun Gesichtern soll die Form von Bhairav und Kapilamuni sein. Seine Adhisthatri (Haupt-Gottheit) ist die Göttin Durga, die neun Formen annimmt, 'Navdurga' genannt, neun Inkarnationen hatte, und neunmal zur Erde kam, um fromme und gute Menschen zu beschützen.
Es wird angenommen, dass diese Rudraksha neun verschiedenen Kräfte besitzt -gegeben von Navdurga- und ist sehr mächtig. Sie sollte mit Achtung auf der linken Hand getragen werden. Durch Tragen dieser rudrakhsa wird eine Person furchtlos und selbstsicher. Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Person, die sie trägt, an das Niveau der Götter herankommt. Der Träger ist mit Energie, Kraft, Dynamik und Furchtlosigkeit gesegnet. Personen, denen Selbstvertrauen fehlt und die an Depression leiden, sollten diese Rudraksha tragen. Gut, um physische Leiden und allgemeine Müdigkeit zu reduzieren.

Symbol von: Göttin Durga
Dominanter Planet: Ketu (südl. Mondknoten)
Mantra: Om Hrim Hum Namaha
Empfohlen für: Lungenkrankheiten, Fieber, Augenschmerzen, Darmschmerzen, Hautkrankheiten, Körperschmerzen.

dasha-mukhi (Zehn Gesichter) Rudraksha:
Symbolisiert 'Janardana', eine Form von Lord Vishnu (Herr der Erhaltung) und repräsentiert auch Dasa-Avatar, die zehn Inkarnationen Vishnus: Matsya, Kurma, Varaha, Narasimha, Vamana, Parasuram, Rama, Krishna, Buddha und Kalki, die zufrieden auf der zehngesichtigen Rudraksha residieren.
In Shiva Purana gibt es einen detaillierten Bericht, wie jeder, ungeachtet von Kaste, Glaubensbekenntnis, Religion, Staatsangehörigkeit oder Geschlecht, die zehnmukhi Rudraksha für das Erlangen von Ruhm und Erfolg in seiner Karriere verwenden kann. Srimad Devi Bhagavatam ist voll von Lob auf den zehn mukhi Rudraksha für ihren göttlichen Beitrag beim Retten der Menschheit von weltlichem Leiden, Elend, Unglück, bösen Mächten und ungünstigen planetarischen Einflüssen. Diese Rudraksha ist auch sehr effektiv für Sozialdienste, Kunst und Handwerk. Hilft die geistige Gesundheit zu erhalten. Der Träger bekommt seine weltlichen und ewigen Wünsche durch die Segnungen Mahavishnus erfüllet. Ausgezeichnet für Vishnu-bhaktas (Verehrer von Vishnu). Hilft auch bei Hingabe und Meditation. Zehn Mukhi Rudraksa ist Visnu und entfernt alle Tränen und Probleme resultierend von negativen Planeten, bösen Mächten und Schlangen.

Symbol von: Vishnu
Dominanter Planet: Keiner
Mantra: Om Hrim Namah
Empfohlen für: Das Beschwichtigen aller negativen Planeten.

ekaadasha-mukhi (Elf Gesichter) Rudraksha:
Die Vedischen Schriften geben an, diese elfmukhi Rudraksha repräsentiert die elf Formen Shivas, von dem die elfte Form Hanuman (Gott von Hingabe und Sieg) ist.
Shiva manifestiert sich auch in den Formen der elf Rudras: (1) Kapali (2) Pingala (3) Bhima (4) Virupaksha (5) Vilohita (6) Shasta (7) Ajapada (8) Ahirbudhanya (9) Sambhu (10) Chanda (11) Bhava.
Wer elfmukhi Rudraksha trägt, soll die elf himmlischen Tugenden Rudras erlangen. Es wird angenommen, dass sie immense Kräfte besitzt. Der Träger von dieser Rudraksha gelangt immer zu Sieg und Reichtum. Wenn angerufen, ist man mit Weisheit, rechtem Urteil, schlagkräftigem Vokabular, abenteuerlustigem Leben und Erfolg in allen Unternehmungen, gesegnet. Vor allem schützt sie auch vor Unfalltod. Man wird furchtlos. Sie hilft auch beim Konzentrieren in Meditation.
Nach den uralten religiösen Texten, haben mehrerer grosse Yogis (Weise) elfmukhi Rudraksha während ihrer Meditation für spirituelle Suche getragen. Ausserdem wird sie als glücksverheissend für religiösen Rituale angesehen.

Repräsentiert: Hanuman
Dominanter Planet: Keiner
Mantra: Om Hrim Hum Namah
Empfohlen für: Erhaltung der gesamten Neurophysiologie

dvaadasha-mukhi (Zwölf Gesichter) Rudraksha:
Repräsentiert Surya, den Sonnengott. Srimad Devi Bhagavatam betrachtet die zwölfmukhi Rudraksha als eine Verkörperung der zwölf Formen des Sonnengottes, d.h. 1. Dhata, 2. Aryama, 3. Mitra, 4. Varuna, 5. Indra, 6. Vivasvan, 7. Tvashtha, 8. Vishnu, 9. Amshuman, 10. Bhaga, 11. Pusha, 12. Parjanja.
Daher ist diese Rudraksha der Inbegriff aller zwölf verschiedenen Aspekten von Gott Surya. Die zwölf Tugenden von Surya sind: Licht der universellen Freundschaft, Licht der zwingenden Strahlen, Vertreiber von Dunkelheit oder Unwissen, leuchtendes Prinzip, all durchdringendes Licht, Licht des mystischen Feuers, Der Goldenfarbene, heilendes Gold, Licht-offensichtlich und subtil wie in der Morgendämmerung und Abenddämmerung, Licht der Weisen (Yogis)- ein Aspekt von Vishnu, Licht der Erleuchtung, Licht- das entfernt Leiden und Brillanz - das Licht der Intelligenz. Es wird besonders empfohlen für Menschen in mächtigen Positionen. Der Sonnengott segnet den Eigentümer einer zwölfmukhi Rudraksha mit einem Leben in Reichtum, unbegrenzten Luxus und grosser Persönlichkeit. Diese Rudraksha zu tragen, ermöglicht einem Menschen, eine immer leuchtende Anziehungskraft zu haben.

Symbol von: Surya, der Sonnengott
Dominanter Planet: Sonne
Mantra: keiner
Empfohlen für: Herz-, Lunge-, und Hautkrankheiten, Lücke im Magen, Speiseröhre- und Darmprobleme.

trayodasha-mukhi (Dreizehn Gesichter) Rudraksha:
Repräsentiert Kamadeva (Gott der Liebe/Lust) und Indra (König der Halbgötter). Es ist eine sehr seltene Rudraksh und schwierig zu bekommen, aber sie besitzt immense göttliche Macht gibt acht mystische Fähigkeiten (Siddhies).
Da der dominierende Planet von dieser Rudraksha die Venus ist, verleiht sie Liebreiz, alle weltlichen Bequemlichkeiten, sowie auch spirituellen Auftrieb des Trägers.
Kamadev ist auch mit dem Träger zufrieden und erfüllt alle weltlichen Sehnsüchte.
Der Träger von dieser rudraksha erhält all die Freuden dieser Welt. Sie hilft beim Steigern der Sexuellen Kräfte im Menschen und ermöglicht gesunde Sinne. Wenn man diese Rudraksha trägt, hilft sie beim Erhalten der Macht für sinnliche Wünsche, sie hilft die Anziehung vom entgegengesetzten Geschlecht zu erhalten. Deshalb enthält sie Tugenden wie Liebe, Zuneigung, Schönheit und Anziehung als ihre Attribute. Sie ermächtigt eine Person mit einer besonderen Fähigkeit, eine andere Person mit unwiderstehlichem Charisma zu umwerben.
Dreizehnmukhi Rudraksha entfaltet immensen spirituellen Gewinn, Erfolg, physische und mentale Stärke, Glück, Machtbefugnis, charismatische Persönlichkeit, Ehre, Arbeitsmöglichkeiten, Reichtum, weltliche Freuden, hohes Niveau des gesellschaftlichen und finanziellen Status und der Herrlichkeit.

Symbol von: Kamadeva und Indra
Dominanter Planet: Venus
Mantra: Om Hrim Namah
Empfohlen für: Meditation und spirituelle Erlangung.

chaturdasha-mukhi (Vierzehn Gesichter) Rudraksha:
Symbolisiert Lord Shiva. Diese Rudraksha wird "Deva Mani" (der göttliche Edelstein) genannt und ist auch eine der am seltensten gefundenen Rudraksha. Es wird erachtet, dass diese Rudraksha direkt von den Augen Shivas kommt, der diese auch selbst trägt. Shiva Purana lobt die vierzehnmukhi Rudraksha,wie sie die kosmische Welt und die Menschen beherrscht und wird als Lieblingsbesitz nicht nur von Menschen, sondern auch von Göttern und Göttinnen geschätzt.
Diese Rudraksha sollte respektvoll von jeder Person auf dem Kopf getragen werden, die es sich leisten kann. Da sie alle Sünden reinigt und immense positive Kräfte verleiht. Wenn richtig angewendet, mit Gottes Segen, beginnt das dritte Auge der Weisheit zu funktionieren, und man kann zukünftige Ereignisse vorhersagen.
Der Träger von vierzehnmukhi Rudraksha erlangt spirituelle Freiheit und die Tugenden Shivas. Beherrscht vom Planeten Saturn, hilft diese Rudraksha, den negativen Einflüssen des Saturns entgegenzuwirken.

Symbol von: Shiva
Dominanter Planet: Saturn
Mantra: Om Shivaya Namaha
Empfohlen für: Sicherheit und Reichtümer, verschafft wundersame Heilungen bei etlichen Beschwerden.

  Sehr seltene und spezielle Rudraksha

Gauri-Shankar Rudraksha:
Symbolisiert Shiva und Konsortin Parvati. Gauri Shanker Rudraksha ist eine Rudraksha, die aussieht, als ob zwei Rudraksha zusammengefügt wurden. Sie wird von der Vereinigung von zwei Rudraksha geformt und symbolisieren daher Shiva Shakti, das ist die gemeinsame Form von Shiva und Parvati ist. Sie bindet die Zwei natürlich zusammen und macht sie so als eins erscheinen. Purushas und Prakritis Segnungen sind dem Träger gewiss. Es wird geglaubt, wer die Gauri Shanker Rudraksha trägt, wird immer von Shiva und Parvati gesegnet sein. Es wird erachtet, dass sie alle Wünsche erfüllt, und beschert der Person ein zufriedenes und erfülltes Leben. Sie ruft maximale positive Ergebnisse hervor und erfüllt jede Sehnsucht, wenn sie in einem Altarraum (Puja-Zimmer) aufbewahrt, oder auf dem Körper getragen wird. Ihre Verwendung bringt Familienharmonie, Zufriedenheit, Glück und Frieden. Diese ist nicht nur für ein glückliches Eheleben, aber auch für junge unverheiratete Jugendliche, hilfreich. Auch gut für das Glätten planetarischer Kräfte um sich herum, und verhindert Unfälle und den plötzlichen Tod.

Ganesh-Gauri Rudraksha:
Repräsentiert Ganesh Gauri (Göttin Parvati mit Sohn Ganesh). Sie ist wie eine Gaurishankar mit zwei Rudraksha, die auf natürliche Weise miteinander verbunden sind, aber eine von den Zweien ist sehr klein, mit einem Grössenverhältnis von 9:1 (wenn wir beide als Grösse 10 betrachten). Eine kleine Rudraksha mit einem natürlichen Loch ist angefügt an eine Grosse, auch mit einem natürlichen Loch. Diese Rudraksha ist gut für Frauen, die schwanger sind. Diese Rudraksha zu tragen, hilft, eine gute Gesundheit des Mutterleibs zu gewähren. Diese Rudraksha hilft, Fehlgeburten zu verhindern.
Ganesh Rudraksha:
trägt eine Erhebung, wie ein Rüssel, genau wie auf dem Gesicht von Ganesha, dem Sohn Shivas. Ganesha, der elefantenköpfige Gott von Erfolg und dem Überwinden von Hindernissen, wird auch mit Weisheit, Gelehrsamkeit, Besonnenheit und Macht assoziiert. Er gibt 'Riddhi-Siddhi' (die zwei Konsortinnen von Ganesh-spirituelle Kraft und Wohlstand). Er wird immer als Erster verehrt und angebetet, am Anfang jedes glücksverheissenden Anlasses. Ganesh Rudraksha liefert dem Träger Vollkommenheit in jeder Sphäre des Lebens, und die Gnade von Ganesha wird von ihm empfangen. Sein Leben wird erfolgreich. Die Ganesh Rudraksha ist wirklich speziell, aufgrund des dornenartigen Vorsprungs auf der äusseren Oberfläche.


Ganesh Rudraksha
mit einem OM:

Dieses "AUM" wurde mit Bleistift markiert, für bessere Sichtbarkeit.



Ganesh-Gauri-Shankar Rudraksha
:
Dies ist eine höchst glücksverheissende Rudraksha und ist sehr sehr selten. Alle Familienmitglieder werden von Ganesh, Shiva und Parvati gesegnet, wenn sie für Verehrung und Beten im Haus verwendet wird.

Eine andere Art der Gauri-Shankar-Ganesh Rudraksha.


Trijuti Rudraksha
:

Eine Trijuti Rudraksha ist Bramha, Vishnu und Shiva Rupam, die gemeinsame Form von Tri-Murti. Jene, die diese grosse Rudraksha besitzen oder verehren, erhalten Bramha Gyan, das Wissen und die Erkenntnis von Brahma. Der Träger wird von all den drei Göttern gesegnet und geniesst Superkräfte in der Gesellschaft.

Ekamukhi gol-dhana Rudraksha:

Eine runde ekamukhi ist sehr, sehr selten. Jene glückliche Person, die sie empfängt, wurde von Shiva sicher schon in mehreren vorigen Leben gesegnet.

ekavimshati Rudraksha (21 Gesichter):

Äusserst selten. Wird manchmal für 15.000 Dollar und mehr verkauft. Sie repräsentiert Kuvera, den himmlischen Schatzmeister. Der Träger ist gesegnet mit immensem Erfolg, erlangt alle Vergnügungen und Erfüllung der materiellen Wünsche. Selbst der ärmste unter den armen wird reich, beim tragen dieser Rudraksha. Sie gibt dem Träger hervorragenden Schutz gegen alle Arten von Übel und Unheil.

Nirakar Rudraksha
Sie hat keine Linien und keine Gesichter, rund und perfekt mit einem natürlichen Loch, steht ihr der Name Nirakar Rudraksha zu. Ihr Träger fühlt sich vollkommen und komplett und sein Charisma steigert sich von Tag zu Tag. Beseitigt Sorgen wegen Familie und Wohlstand. Besonders geeignet für Börsenmakler, Anwälte, Bankiers, Lehrer und all jenen Berufen, wo Vertrauen, Charisma, Dauerhaftigkeit und Kundenvertrauen erforderlich ist.

Eine andere erstaunliche ekamukhi Rudraksha:

Auf ihr befindet sich ein Sichelmond und der heilige Berg Kailash, Attribute von Lord Shiva.

Rudraksha mit Shivalingam:
Rudraksha mit OM:

Saptavimshati Rudraksha (27 Gesichter):

sehr sehr sehr selten

Pancha-Parameshvar Rudraksha:

Der fünfköpfige Shiva.

Gauri Shankar Savar Rudraksha:

Savar (oder auch Naag genannt) steht für die Cobra-Schlange.
Naag-Rudraksha sind sehr selten und auch sehr begehrt. Shiva trägt eine Cobra um den Hals, darum gilt diese Schlange als heilig.


Wer kann Rudraksha tragen ?

Rudraksha-"Perlen" helfen Schwierigkeiten und Hindernisse im Leben zu überwinden, sie haben keinerlei negative Einflüsse und Auswirkungen wie z.B. Edelsteine und können wirklich von jedem getragen werden, ungeachtet von Geschlecht, Alter, Religion, Kultur usw. .

Vishnavadidevabhaktashcha dharayeyuma samshayah |
Rudrabhakto visheshena rudrakshandharayetsada
|| 62 ||

Verehrer von Vishnu und anderen Göttern können auch Rudraksha tragen, es gibt keinen Zweifel daran. Besonders Verehrer von Shiva müssen Rudraksha tragen. (Shiva Mahapurana, Vidyeshwarasamhita, Chapter 25, Khanda 61 to 90).

Shiva MeditationZitate von den Shastras (Schriften): "Na vaishnavanam yatha-shamboh" 'Es gibt keinen Vaishnava der Shamboo (Shiva) gleicht!'. Padma Puranam, Kapitel 57: Sri Bhagavan uvaca: "Wenn ein Mann immer Rudraksa trägt, besonders mit vierzehn Mukhi, durchdrungen mit Gottes glücksverheissender Macht, wird er immer von den Halbgöttern geehrt und gesegnet sein, dank der Grösse seines religiösen Verdienstes" - dies sagt Vishnu selbst!

Srimad Devi Bhagavat 11. Canto, Kapitel. 2. Vishnu sagt: "Ein Mann, der vierzehnmukhi Rudraksa trägt, wird höchst glücksverheissend, so wie Shiva selbst. Jeder, der auch nur eine Rudraksha-"Perle" trägt, wird immer bewundert, wie heilige Männer und göttliche Wesen und kann sogar Befreiung erlangen."

Srimad Devi Bhagavat 11. Canto, Kapitel V Vers 25 bis 26 zitiert, "Der Wunsch für das Tragen von Rudraksha ist das Ergebnis vom Erreichen von Vollkommenheit und Wissen und der Segnungen Gottes während vorheriger Leben (Geburten)."

Rudraksha Kevalam Vapi Yatra Kutra Mahamate / Sumantrakam Va Mantren Rahitam Bhava Varjitam
Yo Va ko Va naro Bhaktya Dharyellajjayapi Va / Sarvapap Vinirmukta Samyagjnanam An Vapnuyat

Rudraksha kann man tragen, indem man Mantras spricht oder ohne sie zu sprechen, mit Ehrfurcht oder ohne, mit Hingabe oder ohne, mit Schamgefühl oder ohne dasselbe, d.h., mit welcher Methode auch immer, jemand der Rudraksha trägt, befreit sich von alle Arten von Sünden und bekommt Wissen ebenso.

Rudraksha Mala Chain                      Rudraksha Bracelet

Bedeutung der Rudraksha

Mlechkhho Vapi chandalo Yukto Va sarvapatakai,
Rudraksha Dharayedyastu Sa Rudra Natra sanshaya

Jene Personen, welche Mlechchhas und Chandalas sind, (pietätlos, unmenschlich, unberührbar) und jene, die gefüllt sind mit allen Arten von Lastern, sogar die erlangen den Zustand Rudras (Shivas), durch Tragen von Rudraksha und durch Meditieren darüber. Es gibt keinen Zweifel daran.

Dhyan dharan Henoapi Rudraksham Dharaya Budhah,
Sarvapap Vinirmukto sa yati Paramam gatim

Ein Mann der Meditation und Beharrlichkeit und ein kluger Mann, der Rudraksha trägt, wird befreit von allen angesammelten Sünden und erlangt das höchste Ziel des menschlichen Lebens.


Die Herkunft der Heiligen Rudraksha

Shiva Purana beschreibt Rudraksha Ursprung als die Tränen von Shiva. Er hatte viele Jahre für das Wohl aller Kreaturen meditiert. Beim Öffnen der Augen rollten heisse Tränentropfen hinab und fielen zur Erde. Mutter Natur verwandelte diese Tränen in Samen und ermöglichte so die Geburt der Rudraksha-Bäume.

Der Ursprung der heiligen Rudraksha enstammt daher Shivas Mitgefühl und seiner Sehnsucht, der Menschheit und der Frauenwelt zu helfen, den Schmerz und das Leid zu zerstören. Er nahm es war, dass diese die Welten beeinträchtigten.

In verschiedenen Puranas kommen leicht unterschiedliche Aussagen vor, aber die beste und vollständigste Beschreibung wird von Shiva selbst gegeben, in der Vidyesvarasamhita, Kapitel 25, Teil 1 bis 95.

Teil 3
Oh weise Yogis, ursprünglich wurde die Grösse von Rudraksha von Shiva zur Göttin (Parvati) verkündet, der Mitfühlende, um den leidenden Welten Hilfe zu leisten.

Teil 4
O Maheshani (Parvati), sei erfreut über die Grösse von Rudraksha zu hören. Ich spreche aus Liebe, zum Nutzen der Verehrer Shivas.

Teil 5 bis 7
O Maheshani, früher tat ich Busse (Meditation) für Tausende von göttlichen Jahren. Obwohl ich sie rigoros durchgeführt hatte, war mein Verstand flatterhaft. Obwohl ich selbstbeherrscht bin, öffnete ich zur Belustigung meine Augen, Oh Göttin, von der Sehnsucht den Welten zu helfen. Tropfen von Tränen fielen von meinen wunderschönen halbgeschlossenen Augen. Von diesen Tränen traten die Rudrakshapflanzen auf.

Teil 19
Das Tragen von Rudraksha ist empfohlen, um der Zerstörung der Sünden willens ........ welche Schmerz und Leid bedeuten.

Der mitfühlende Herr, Lord Shiva, mit Augen geschlossen, in absoluter Stille Busse (Meditation) ausführend, wurde vom Schmerz und Leid der Welten gestört. Die Ursache erkennend, welche seinen Bewusstseinszustand unterbrach, war sein sofortiger Wunsch, den Welten zu helfen.

Um diese Aufgabe zu bewältigen, Herr Shiva nutzte die Kraft von Mitleid und Liebe seiner Tausenden göttlichen Jahre dauernden Meditation. Er sprach aus Liebe heraus, für die Verehrer von Shiva. Er war sich so bewusst, vom Schmerz und Leid der Menschheit und der Frauenwelt, dass Tropfen von Tränen von seinen wunderschönen halbgeschlossenen Augen fielen. Seine Tränen produzierten die Rudrakshapflanzen, die die Rudrakshasamen schaffen, damit die Welten sie als schützende Hilfsmittel verwenden, um Schmerz und Leid zu zerstören auf dem Pfad zur ultimativen Befreiung und Errettung.

Die Macht und Psychologie hinter diesem Denken und diesen Taten ist perfekt. Wenn man dem Menschen Schmerz und Leid nimmt, dann durchflutet Glück sein Leben ....... . wenn Glück und Seligkeit auf die Jiva (menschliche Seele) einwirken, dann ist die Erfahrung von Dharma-Artha-Kama und Moksha (Religion-Wohlstand-Sinnesgenuss-Erlösung) beständig ins Gleichgewicht gebracht.

Ein Beispiel dafür, was aufgrund dieser neuentdeckten Freiheit im Leben stattfindet, ist eine Beschleunigung des spirituellen Wachstums in einem Leben, was normalerweise zehn Leben dauern würde.

Rudraksha Shop in Pashupatinath Kathmandu, Nepal
Rudraksha Geschäft in Budhanilkanth, bei Kathmandu, Nepal
Beim Wassertest, eine echte Rudraksha wird sofort zu Boden sinken.


Die Rudraksha, wie im Shiva Mahapurana beschrieben, Vidyesvara-samhita, Kapitel 25 Teil 61 bis 90


Panchadevapriyashchaiva sarvadevapriyastatha |
Sarvamantranjapedbhakto Rudrakshamalaya priye || 61 ||

Shiva sagte zu Parvati, "meine Liebe, jeder Gott kann mit einer Rudraksha verehrt werden, welche den fünf Göttern (Panchayatan) lieb ist, (Ganesha, Surya, Devi, Vishnu und Shiva), sowie andere Götter.

Vishnavadidevabhaktashcha dharayeyurna samshayaha |
Rudrabhakto visheshena Rudrakshandharayetsada || 62 ||

Verehrer von Vishnu und anderen Göttern können auch Rudraksha tragen, es gibt keinen Zweifel daran. Besonders Verehrer von Shiva müssen Rudraksha täglich tragen.

Rudraksha vividhaha protastesham bhedanvadamyaham |
Shrinu parvati sadbhaktya bhuktimuktifalapradan || 63 ||

He Parvati, Rudraksha sind von verschiedenen Arten. Sie bieten Erlösung. Ich werde Dir ihre Geheimnisse verraten. Höre sorgfältig zu.

Ekavaktrah shivah sakshadbhuktimuktifalapradah |
Tasya darshanamatrena brahmahatyam vyapohati || 64 ||

Eine Einzelgesichtige Rudraksha ist Shiva selbst, welche die Früchte von Erlösung und Befreiung anbietet. Nur ein Blick darauf beseitigt brahma-hatya. (die grösste Sünde- Tötung eines Brahmanen)

Yatra sampujitastatra laxmirdurtara nahi |
Nashyantyupadravah sarve sarvakama bhavanti hi || 65 ||

Wo immer Rudraksha verehrt ist, ist Laxmi nie fern, Friede wird Erschütterung überwinden, und alle Wünsche werden erfüllt.

Dvivaktro devadeveshah sarvakamafalapradah |
Visheshatah sa Rudraksho govadham nashayeddrutam || 66 ||

Zweigesichtige Rudraksha erfüllt deine Wünsche. Dies ist die Form von Devdeveshwar. Sie reinigt sofort die Sünde, eine Kuh zu töten.

Trivaktro yo hi Rudrakshah sakshatsadhanadah sada |
Tatprabhavadbhaveyurvai vidhyah sarvah pratishthitah || 67 ||

Dreigesichtige Rudraksha liefert direkt die Früchte von Sadhana (spirituelle Aktivitäten). Sämtliche Ausbildung wird durch ihre Wirkung ausgezeichnet.

Charturvaktrah svayam brahma narahatyam vyapohati |
Darshanatsparshanatsadyaschaturvargafalapradah || 68 ||

Viergesichtige Rudraksha ist die Form von Brahma. Sie entfernt die Sünde der Tötung eines Menschen. Ihr darshan (Anblick) liefert die Früchte von Religiosität, Wohlstand, Sinnesgenuss und Moksha (Befreiung).

Panchavaktrah svayam rudrah kala-agnir namatah prabhu |
Sarvamuktipradashchaiva sarvakamafalapradah || 69 ||

Fünfgesichtige Rudraksha ist die Form Kala-agni Rudras. Diese Rudraksha liefert jede Befreiung und erfüllt alle Wünsche.

Agamyagamanam papamabhakshayasya cha bhakshanam |
Ityadisarvapapani panchavaktro vyapohati || 70 ||

Sünden, die dem Ehebruch und dem Verzehr ungeeigneter Nahrungsmittel entspringen, werden von der fünfgesichtigen Rudraksha reingewaschen.

Shadvaktrah kartikeyastu dharanaddakshine bhuje |
Brahmahatyadikai: papairmuchyate natra samshayah || 71 ||

Sechsgesichtige Rudraksha ist die Form Kartikeyas. Diese muss auf der rechten Hand getragen werden. Es gibt keinen Zweifel daran, dass sie die Sünde von Brahma-hatya reinwäscht.

Saptavaktro maheshani hyanango nama namatah |
Dharanattasya deveshi daridropishvaro bhawet || 72 ||

He Parvati, die siebengesichtige Rudraksha ist die Form Ananga. Sie zu tragen, macht aus einem armen Bettler einen Gott.

Rudrakshaschastavaktrashcha vasumurtishcha bhairava |
Dharanattasya purnayurmrito bhavati shulabhrit || 73 ||

Achtgesichtige Rudraksha ist die Form von Asthamurthi Bhairav. Sich mit dieser Rudraksha zu schmücken, liefert eine lange Lebensdauer und sogar nach dem Tod erreicht man die Form von Trishuldhari Shiva

Bhairavo navavaktrashcha kapilashcha munih smritah |
Durga va tadadhishthatri navarupa maheshvari || 74 ||

Rudraksha mit neun Gesichtern soll die Form von Bhairav und Kapilamuni sein. Seine Adhisthatri (Haupt)- Gottheit ist Göttin Durga, die devi, die neun Formen annimmt.

Tam dharayedwamahaste Rudraksham bhaktitatparah |
Sarveshvaro bhawenunam mama tulyo na samshayah || 75 ||

Diese neungesichtige Rudraksha sollte mit Respekt auf der linken Hand getragen werden. Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Person, die sie trägt, allmächtig wird und mein Niveau erreicht.

Dashavaktro maheshani svayam devo janardanah |
Dharanattasya deveshi sarvankamanavapnuyat || 76 ||

He Maheshwari, die zehngesichtige Rudraksha ist die Form Janardanas selbst. Sie vollendet allen Aufwand.

Ekadashamukho yastu Rudrakshah parmeshvari |
Sa rudro dharanattasya sarvatra vijayi bhavet || 77 ||

He Parameshwari, die elfgesichtige Rudraksha ist die Form von Rudra. Ein Mann, der sich damit schmückt, wird die Eigenschaften Rudras erreichen und erlangt den Sieg über alles.

Dvadashasyam tu Rudraksham dharayetkeshadeshake |
Adityashchiva te sarve dvadashaiva sthitastatha || 78 ||

Zwölfgesichtige Rudraksha ist gleichbedeutend mit dwadasa-aditya, den zwölf Formen des Sonnengottes Surya. Diese Rudraksha soll auf dem Haar getragen werden.

rayodashamukho vishvedevastaddharanannarah |
Sarvankamanavapnoti saubhagyam mangalam labhet || 79 ||

Dreizehngesichtige Rudraksha ist die Form von Vishvedeva. Eine Person, die sich mit dieser Rudraksha schmückt, wird alle Wünsche erfüllt bekommen und gewinnt Reichtum und Glück.

Chaturdashamukho yo hi Rudrakshah paramah shivah |
Dharayenmurghina tam bhaktya sarvapapam pranasyati || 80 ||

Vierzehngesichtige Rudraksha ist die Form des Grossen Shiva. Sie sollte respektvoll auf dem Kopf getragen werden, welches alle Sünden reinigt.

Eti Rudrakshabheda hi proktta vai mukhabhedatah |
Tattanmantraanchhrinu pritya krama achchhaileshvara atmaje || 81 ||

He Parvati, Tochter von Giriraj. Ich habe Dir die Geheimnisse der vierzehn Rudraksha beschrieben. Jetzt höre auch die entsprechenden Mantras der vierzehn Rudraksha:

(1) Om hrim namah, (2) Om namah, (3) Om klim namah,
(4) Om hrim namah, (5) Om hrim namah,
(6) Om hrim hum namah, (7) Om hum namah,
(8) Om hum namah, (9) Om hrim hum namah,
(10) Om hrim namah, (11) Om hrim hum namah,
(12) Om kraum kshaum raum namah,
(13) Om hrim namah, (14) Om namah

Bhaktishraddha yutashchaiva sarvakamarthasiddhaye |
Rudrakshandharayenmantrairdevanalasya varjitah || 82 ||

Schlaf und Faulheit hinter sich lassend, eine der vierzehn Rudraksha sollte mit Hingabe und den oben genannten Mantras getragen werden, um Wünsche zu erfüllen und Reichtum zu gewinnen.

Vina mantrena yo dhatte Rudraksham bhuvi manavah |
Sa yati narakam ghoram yavadindrashchaturdasha || 83 ||

Jede Person, welche auf Erden Rudraksha ohne Mantras trägt, wird für 14 Amtszeiten Indras zur Hölle gehen, oder für ein Kalpa (ein Tag Brahmas=4.320 Millionen Jahre).

Rudrakshamalinam dristva bhootpretpishachakah |
Dakini shakini chaiva ye chanye dhrohakaraka || 84 ||

Geister, böse Gespenster, Hexen usw. flüchten vor der Person, die Rudraksha trägt.

Kritimanchaiva yatkichidabhicharadikancha yat |
Tatsarvam durato yati dristva shankitavigraham || 85 ||

Unreine und andere unechte Gedanken und Taten fürchten sich auch und halten sich fern.

Rudrakshaamalinam dristva shivo vishnu: prasidati |
Devi ganapatih suryah surashchanyepi parvati || 86 ||

Oh Parvati, Shiva, Vishnu, Devi, Ganesh, Surya und andere Götter sind sehr erfreut,  eine Person zu sehen, die Rudraksha trägt.

Awam gyatva tu mahatmyam Rudrakshasya maheshvari |
Samyagdharyah samantrashcha bhaktya dharmavivriddhaye || 87 ||

Oh Maheshwari, die Bedeutung von Rudraksha kennend, sollte sie methodisch mit Hingabe und Mantras getragen werden, für die Ausdehnung von Religion.

Ityukttam girijagre hi shivena paramatmana |
BhasmaRudrakshaamahatmyam bhuktimuktifalapradam || 88 ||

Ebenso erklärte der allmächtige Herr Shiva selbst, die Grösse von Bhasma und Rudraksha zu Parvati.

Shivasyatipriyau gyeyau bhasmaRudrakshaadharinau |
Taddhamaprabhavaddhi bhuktirmuktirna samshaya || 89 ||

Es sollte bekannt sein, dass jene Person, die bhasma und Rudraksha trägt, Shiva sehr lieb und teuer ist.

BhasmaRudrakshaadhari yah shivabhaktah sa uchyate |
Panchaksharam japasaktah paripurnashcha sanmukhe || 90 ||

Es gibt keinen Zweifel, das Tragen von bhasma (heilige Asche) und Rudraksha liefert Befreiung!



Bildergalerie der vedischen Götter -- bitte hier anklicken